TV Dötlingen E1 – VfL Stenum E1 2:6 (2:2)

Am Donnerstag, den 31.05.2018 waren wir für unser vorletztes Punktspiel der Saison zu Gast beim TV Dötlingen. Insgesamt traten wir unter etwas erschwerten Bedingungen an, da durch Verletzte, Krankheitsausfälle und Klassenfahrer nur sieben Jungs aus den eigenen Reihen zur Verfügung standen. Die E2 griff uns aber unter die Arme und unterstützte uns bei den tropischen Temperaturen kurzfristig mit drei Kickern, dafür an dieser Stelle noch einmal vielen Dank.

In ungewohnter Formation traten wir heute bei tropischen Bedingungen dem TV Dötlingen gegenüber. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die drei E2-Kicker, die uns heute unter die Arme gegriffen haben.

Im Spiel erwischten wir dann einen Start nach Maß und schon in der 4. Spielminute konnte Matis seine neu gewonnene Leidenschaft der letzten Wochen fortsetzen und einen Freistoß von der Mittellinie direkt in den Winkel setzen.

Die Freude währte allerdings nicht lange und nur zwei Minuten später kamen die Platzherren zum Ausgleich, nachdem wir den Ball nicht konsequent genug aus der Gefahrenzone bringen konnten und ein TVD Angreifer den Ball schließlich ins Tor schob.

In der Folge entwickelte sich eine Partie mit leichten Vorteilen für uns, die wir aber nicht in zählbare Erfolge ummünzen konnten und der TV Dötlingen warf sich seinerseits auch aufopferungsvoll in die Partie.

In der 23. Minute konnte der TV Dötlingen uns bei einem Konter dann enteilen und mit 2:1 in Führung gehen, noch unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnten wir durch einen Treffer von Tilmann aber wieder egalisieren.

Nach dem Seitenwechsel erwischten wir dann den optimalen Start und Tilmann konnte bei Dötlingens erstem Angriff stark den Ball erobern, selbst zum Konter ansetzen und diesen schließlich auch selbst zum 3:2 vollenden. Damit gewannen wir nun zunehmend die Oberhand und erspielten uns weitere Chancen. In der 30. Minute scheiterte Tuna zunächst noch kurios an der Latte, sechs Minuten später konnte Matis mit einem Schuss aus dem Rückraum aber das 4:2 und damit die Vorentscheidung erzielen.

Im zweiten Durchgang nahmen wir das Heft fest in die Hand und drückten gegen Spielende permanent auf das Gehäuse des Dötlinger Keepers.

Spätestens als „Leiharbeiter“ Mika S. in der 40. Minute einen Freistoß von halbrechter Strafraumkante direkt zum 5:2 verwandeln konnte, war die Gegenwehr der Platzherren endgültig gebrochen.

In den Schlussminuten führte unsere Überlegenheit dann zu weiteren Gelegenheiten, Jano (41.) und Tuna (43.) scheiterten aber jeweils an der Latte, ehe Tuna mit einem sehenswerten Schuss aus der Distanz dann in der 44. Spielminute doch noch das 6:2 erzielen konnte und damit den Schlusspunkt unter eine kraftraubende Partie setzte in der wir nach holprigem Start am Ende als verdienter Sieger vom Platz gingen.

Nach der Partie reichten die letzten Kräfte immerhin noch für erfrischende Wasserspielchen, eie Abkühlung, die sich die Jungs nach dem kraftraubenden Spiel redlich verdient hatten.

Nach der Partie reichten die letzten Kräfte immerhin noch für erfrischende Wasserspielchen, eie Abkühlung, die sich die Jungs nach dem kraftraubenden Spiel redlich verdient hatten.

Tore:
0:1 (4.) Matis
1:1 (6.)
2:1 (23.)
2:2 (25.) Tilmann
2:3 (26.) Tilmann
2:4 (36.) Mika S.
2:5 (40.) Matis
2:6 (44.) Tuna

Es spielten:
Batu, Jano, Keenian (E2), Kevin, Konstantin (E2), Matis, Mika S. (E2), Niki, Tilmann, Tuna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.