Toller Fußball-Nachmittag beim 2. construktiv Cup in eigener Halle

Am Samstag, den 24.02.2018 haben wir in unserer eigenen Sporthalle Altengraben den 2. construktiv E-Jugend Hallen-Cup ausgetragen und durften uns am Ende nicht nur über den Turniersieg, sondern auch einen rundum gelungenen Nachmittag freuen.

Die beiden Teams des Gastgebers VfL Stenum freuen sich über ihr tolles Abschneiden und die Plätze 1 und 3 in der Goldrunde.

Die beiden Teams des Gastgebers VfL Stenum freuen sich über ihr tolles Abschneiden und die Plätze 1 und 3 in der Goldrunde.

Angetreten waren wir zu diesem Turnier mit zwei Teams, um allen Jungs zum Abschluss unseres Turnier-Marathons in dieser Winterserie noch einmal maximal Spielmöglichkeiten zu bieten, wobei wir Minuten vor dem Turnierbeginn auch noch einige Kicker unserer E2 integriert haben, da diese kurzfristig leider keine eigene Mannschaft stellen konnte. Das Turnier, das mit acht Teams zunächst in zwei Vorrunden-Gruppen ausgetragen wurde, hat stattdessen der TSV Ganderkesee dankenswerterweise mit einer zweiten Truppe komplettiert, so dass dem geplanten Turnierablauf nach kurzen Irrungen und Wirrungen schlussendlich doch nichts im Wege stand.

Unser Team A bekam es in der Vorrunden-Gruppe A dann zunächst mit dem Ganderkeseer Team B zu tun und beide Mannschaften lieferten sich ein insgesamt recht ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Stenum, die wir in der siebten und neunten Minute durch Treffer von Tilmann und Kevin in eine 2:0-Führung umwandeln konnten. Damit ließen wir nichts mehr anbrennen, wenngleich sich der Gegner weiter wacker wehrte und Sekunden vor dem Abpfiff zumindest noch zum 2:1-Anschlusstreffer kam.

Im zweiten Vorrunden-Spiel wartete niemand geringerer als der VfL Oldenburg auf uns, der auch nach den Erfahrungen der Vorwochen, in denen wir ein ums andere Mal knapp an den Oldenburgern scheiterten, sicherlich zum Kreis der Turnierfavoriten zählte. Diesem Anspruch wurde der VfL gerecht, legte nach drei Minuten früh eine 2:0 Führung vor und auch wenn wir gegen Ende der Partie besser ins Spiel fanden und mit etwas Glück auch noch etwas mehr drin gewesen wäre, reichte es am Ende nur noch zu einem 1:2 nach einem Treffer von Keenian.

Während die Oldenburger damit schon sicher durch waren, wartete auf uns in der letzten Vorrunden-Partie ein echtes Endspiel gegen die E2 des TV Jahn Delmenhorst, die heute als einzige zweite Mannschaft und klassentiefster Teilnehmer dabei war und sich wirklich teuer verkaufte, dafür an dieser Stelle schon einmal ein Riesen-Kompliment. Nach drei Minuten konnten die Delmenhorster sogar in Führung gehen, Mitte der Partie konnten wir aber durch einen Treffer von Tilmann egalisieren. Beide Teams lieferten sich daraufhin ein munteres Spielchen, in dem bis zum Ende aber keine Tore mehr fielen. Das 1:1-Unentschieden bedeutete für uns schließlich den zweiten Vorrunden-Platz aufgrund des etwas besseren Torverhältnisses.

Ebenfalls 1:1 endete auch die erste Partie für das Team VfL Stenum B, das sich in der ersten Partie der Vorrunden-Gruppe B die Punkte mit dem Team A des TSV Ganderkesee teilte. Beide Teams neutralisierten sich dabei über weitere Strecken und nachdem Batu den Rückstand aus der vierten Minute drei Minuten später ausgleichen konnte endete die Partie schließlich absolut leistungsgerecht mit einem 1:1.

Auch im zweiten Auftritt gegen den Post SV Oldenburg mussten wir einen frühen Rückstand hinnehmen, konnten die Partie im weiteren Verlauf aber drehen. In der sechsten Minute war es dabei zunächst Til, der den Ausgleich erzielen konnte, zwei Minuten später konnten wir die 2:1-Führung durch Batu bejubeln, die in einem ebenfalls munteren Fußballspiel bis zum Schluss Bestand haben sollte.

Im abschließenden Gruppenspiel gegen den TV Dötlingen ging dann auch wieder nichts ohne einen frühzeitigen Rückstand, aber ein weiteres Mal konnten wir den Schalter umlegen und die Partie drehen. Zwei Treffer von Batu sorgten zwischenzeitlich für die 2:1-Führung, ehe der TV Dötlingen wenig später noch einmal ausgleichen konnte. Das 3:2 durch Batu nach schöner Vorarbeit von Til brachte uns dann endgültig auf die Gewinnerstraße, ehe Ilias mit dem 4:2 in der Schlussminute den Sack zu machte, das für uns gleichzeitig den Gruppensieg bedeutete.

Nach der Vorrunde wurde das Turnier dann entsprechend der Platzierungen in einer Gold- und einer Silberrunde fortgesetzt, die dann für sich jeweils in zwei Überkreuz-Halbfinals und anschließenden Finalspielen die Plätze 1-4 ausgespielt haben. So durften sich alle Teams auf zwei spannende Entscheidungsspiele freuen.

Zuvor gab es jedoch noch eine kleine Showeinlage und jedes teilnehmende Team stellte in einer kurzen Turnierpause einen Schützen für die Suche nach dem „Elfmeterkönig“ ab. Gegen den Herren-Torwart Holger Kaatz, der netterweise für diesen Spaß zu haben war, überstanden dann mit Batu und Matis vom VfL Stenum und Boje Kautz vom TSV Ganderkesee gerade mal drei Kicker die erste Runde. Wenig später lieferten sich nur noch Batu und Boje zur besten Unterhaltung der Kinder und Zuschauer im weiteren Verlauf ein spannendes Duell. Zunächst hatten beide Jungs viermal getroffen, ehe Keeper Kaatz im fünften Durchgang beide Versuche halten konnte. So brachte erst der sechste Durchlauf die Entscheidung zu Gunsten von Batu.

Nachdem der Elf- bzw. Neunmeterkönig gefunden war, ging es in die Finalspiele. In der Silberrunde hat der TSV Ganderkesee souverän das Rennen gemacht. Zunächst standen sich die beiden TSV-Teams im Silber-Halbfinale direkt gegenüber. Ein ausgeglichenes Duell entschied Team A mit 4:3 für sich, ehe man dann im Finale der Silberrunde den TV Jahn Delmenhorst mit 4:1 besiegte. Die Delmenhorster wiederum hatten sich zuvor im Silber-Halbfinale mit 2:0 gegen den TV Dötlingen mit 2:0 durchgesetzt und den starken Auftritten der Vorrunde einen weiteren Sieg folgen lassen. Platz 3 in der Silberrunde ging dann ebenfalls an den TSV Ganderkesee, dessen Team B sich mit 4:1 gegen den TV Dötlingen behaupten konnte.

In der Goldrunde gab es zwei spannende Halbfinals, die jeweils im Neunmeterschießen ihre Entscheidung fanden. Zunächst trafen hierbei der VfL Oldenburg und der Post SV Oldenburg aufeinander und lieferten sich über zwölf Minuten ein spannendes Duell, das mit 1:1 keinen Sieger fand. So musste das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen, das der VfL Oldenburg mit 3:2 für sich entschied.

Im zweiten Halbfinale stand dann ein vereinsinternes Duell an, denn auch unsere beiden Teams standen sich entsprechen ihrer unterschiedlichen Vorrunden-Ergebnisse direkt gegenüber. Nachdem Team A durch einen Doppelpack von Tilmann zunächst auf 2:0 davon gezogen war, belohnte sich Team B für den unermüdlichen Weg nach vorn und konnte durch Treffer von Til in der neunten und Batu in der zwölften und letzten Spielminute zum schiedlich, friedlichen und leistungsgerechten 2:2 ausgleichen und so musste auch hier ein Entscheidungsschießen her. Das glücklichere Ende hatte hier schließlich Team A mit einem 3:2 zu verbuchen, denn Treffern von Matis, Keenian und Patrice standen nur die beiden erfolgreichen Versuche von Batu und Til bei Team B gegenüber.

Zum Turnierende sahen die Zuschauer dann noch zwei packende Finalspiele, in denen sich der VfL Stenum, das vorweg, am Ende jeweils durchsetzen konnte. Im Spiel um Platz 3 hieß es dabei am Ende für Team B 2:1 gegen einen starken Post SV Oldenburg. Til und Batu hatten dabei in der zweiten und vierten Minute eine frühe Führung vorgelegt, die im Halbfinale nur unglücklich unterlegenen Oldenburger gaben sich aber keineswegs auf und witterten spätestens nach dem 2:1 Anschlusstreffer zwei Minuten vor dem Ende noch einmal Morgenluft. Letztlich brachten wir die Führung aber über die Zeit und so durfte sich Team B schon einmal über einen tollen dritten Platz freuen, ehe es dann zum Abschluss des Turniertages zu einem spannenden Finale kam.

Zwischen dem VfL Stenum A und dem VfL Oldenburg stand es dabei lange Zeit Spitz auf Knopf. Die Führung durch Tilmann in der ersten Spielminute konnte Oldenburg in einer starken Drangphase ausgleichen und in der achten Minute das 1:1 erzielen. Glücklicherweise fanden wir darauf aber die richtige Antwort und konnten im direkten Gegenangriff mit einem Aufsetzer von Kevin ins lange Eck das 2:1 erzielen. Wie schon so oft in der jüngeren Vergangenheit lieferten sich beide Teams dann noch einmal einen offenen Schlagabtausch und erst, als Leon in der Schlussminute das viel umjubelte 3:1 erzielen konnte, war die Partie endgültig zu unseren Gunsten entschieden. Nachdem wir in den voran gegangen Turnieren den Oldenburgern schon im Finale der Mini-WM in Papenburg und im Halbfinale beim Turnier des Heidmühler FC gegenüber standen und dabei jeweils ebenso knapp unterlegen waren, wie auch heute noch in der Vorrunde, nun also der erste Erfolg gegen einen wirklich spielstarken VfL Oldenburg.

Am Ende dürfen wir uns so über einen Heimsieg beim eigenen Turnier freuen, dazu aber vor allen Dingen auch einen starken dritten Platz und eine in der Breite absolut ausgeglichene Teamleistung aller Jungs, die sich nicht ohne Grund im Halbfinale auch noch Unentschieden getrennt haben, so dass wir auf einen rundum gelungenen Turniertag zurück blicken.

Batu Cakmak hatte sich die den Titel des Elfmeterkönigs in der Turnierpause gesichert.

Batu Cakmak hatte sich die den Titel des Elfmeterkönigs in der Turnierpause gesichert.

Als bester Spieler des Turniers wurde Boje Kautz vom TSV Ganderkesee ausgezeichnet.

Als bester Spieler des Turniers wurde Boje Kautz vom TSV Ganderkesee ausgezeichnet.

Dylan Marlier vom VfL Oldenburg durfte sich über die Ehrung als bester Torhüter des Turniers freuen.

Dylan Marlier vom VfL Oldenburg durfte sich über die Ehrung als bester Torhüter des Turniers freuen.

Begleitend wurden übrigens auch der beste Spieler und der beste Torhüter des Turniers gewählt. Als bester Spieler ging dabei Boje Kautz vom TSV Ganderkesee aus der Wahl hervor, der nach dem knapp verlorenen Duell um den Neunmeterkönig nun also doch noch seine persönliche Auszeichnung bekam. Als bester Torhüter wurde Dylan Marlier vom VfL Oldenburg geehrt.

Gemischtes Turnierfoto nach der Siegerehrung. Am Ende fahren alle Kicker mit Pokalen und Süßigkeiten im Gepäck nach einem tollen Turniertag zufrieden nach Hause.

Gemischtes Turnierfoto nach der Siegerehrung. Am Ende fahren alle Kicker mit Pokalen und Süßigkeiten im Gepäck nach einem tollen Turniertag zufrieden nach Hause.

Insgesamt freuen wir uns von Veranstalterseite über ein angenehm unaufgeregtes Turnier und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei allen teilnehmenden Mannschaften. Am Ende trugen dank des namensgebenden Turniersponsors, der Agentur construktiv, alle Mannschaften mit Süßigkeiten gefüllte Pokale davon und alle Kicker nahmen mit leuchtenden Augen auch Einzelpokale als Erinnerung in Empfang, so dass der Tag eigentlich nur Gewinner hervorbrachte.

Hier noch eine umfangreiche Bildergalerie zu dem bunten Nachmittag, vielen Dank dafür an Marlons Papa Mathias für viele tolle Action-Fotos:

« 2 von 6 »

Abschließend hier auch noch der Hinweis auf die Turnierberichte der lokalen Presse, vielen Dank an dieser Stelle auch für die Berichterstattung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.