Liveticker zum Turniersieg beim 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland

Am Sonntag, den 18. Februar 2018 waren wir bei unserem drittletzten Hallenauftritt für diesen Winter zu Gast beim 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland. Da die Online-Redaktion zwar krank, aber zumindest online und bei Sinnen auf dem Sofa lag, haben wir es mit einem heißen Draht nach Wangerland daher mal mit einem Live-Turnierticker versucht.

Nachfolgend also das Tagesgeschehen von unten nach oben. 🙂


+++ 18:09 +++ Das offizielle Siegerfoto. Herzlichen Glückwunsch zu einer klasse Leistung, Jungs!

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen, dazu dem besten Torschützen sowie dem besten Torhüter des Turniers darf man am Ende wohl von einem rundum gelungenen Tag sprechen.

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen, dazu dem besten Torschützen sowie dem besten Torhüter des Turniers darf man am Ende wohl von einem rundum gelungenen Tag sprechen.


+++ 18:08 +++ Am heutigen Tag mit von der Partie waren übrigens: Batu (2 Tore), Dennis, Jano, Kevin (2), Lukas (1), Marc (1), Matis (2), Niki und Top-Torjäger Tuna (11) 


+++ 18:07 +++ Mannschaftskapitän Batu darf die Trophäe für den Turniersieg in Empfang nehmen, die wir uns heute über eine tolle Mannschaftsleistung verdient haben.

Mannschaftskapitän Batu darf die Trophäe für den Turniersieg in Empfang nehmen, die wir uns heute über eine tolle Mannschaftsleistung verdient haben.


+++ 18:04 +++ Schon etwas überraschender: Dennis darf sich auch über seine persönliche Auszeichnung freuen – und zwar als bester Spieler(!) des Turniers.

Auch Dennis bekommt eine persönliche Auszeichnung. Ausnahmsweise aber mal keinen goldenen Handschuh, sondern den Titel des besten Spielers des Turniers.

Auch Dennis bekommt eine persönliche Auszeichnung. Ausnahmsweise aber mal keinen goldenen Handschuh, sondern den Titel des besten Spielers des Turniers.


+++ 18:02 +++ Wenig überraschend: Tuna wird als bester Torschütze ausgezeichnet, der allein wohl in etwa so viele Treffer erzielt hat, wie alle anderen Teams zusammen.

Tuna darf sich über die Auszeichnung als bester Torschütze des Turniers freuen.

Tuna darf sich über die Auszeichnung als bester Torschütze des Turniers freuen.


+++ 18:01 +++ Dann mal zur Siegerehrung…


+++ 18:00 +++ …UND SCHLUSS! Um Punkt 18:00 steht der Sieger fest und die VFL STENUM E1 darf sich nach dem 3:1 über den TuS Weener über den Turniersieg beim 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland freuen.


+++ 18:00 +++ 1…


+++ 18:00 +++ 2…


+++ 18:00 +++ 3…


+++ 18:00 +++ 4…


+++ 18:00 +++ 5…


+++ 17:58 +++ Kurz vor dem Ende ein hartes Foul an Kevin, der verletzt vom Platz getragen werden muss. Hoffentlich nichts ernstes. Für ihn kommt Marc. Die Zeit ist derweil natürlich angehalten.


+++ 17:58 +++ Dennis klärt noch einmal in höchster Not. Jetzt müsste es schon mit dem Teufel zugehen…


+++ 17:56 +++ Und zack! 3:1, das war die richtige Antwort und Tuna schießt uns mit einem weiteren Treffer dem Titel nahe. Noch drei Minuten zu spielen. Reicht das?


+++ 17:54 +++ Nun ist es passiert. Weener kommt zum 1:2-Anschlusstreffer. Jetzt bloß nicht verrückt machen lassen.


+++ 17:53 +++ Auch Weener sucht den Weg nach vorn, aber Dennis hält die Führung mit einer glänzenden Parade fest.


+++ 17:52 +++ Noch sieben Minuten zu spielen. Wir sind gut in der Partie, haben aber keinen Grund uns in Sicherheit zu wiegen.


+++ 17:50 +++ Und noch einmal: Tuna erhöht auf 2:0. Das Ergebnis sollte aber nicht drüber hinweg täuschen, dass der Gegner auch gut im Spiel ist. Das wird noch ein hartes Stückchen Arbeit.


+++ 17:49 +++ Tooooor. Gerade mal zwei Minuten sind gespielt, als Tuna die Führung erzielen kann und Stenum mit 1:0 in Front geht.


+++ 17:47 +++ Für uns ist es bereits die siebte Finalteilnahme dieses Winters. Die Bilanz: drei erste und drei zweite Plätze.


+++ 17.46 +++ Nun ist es soweit. Das Finale des Turniers wird in wenigen Sekunden angepfiffen. Während der VfL Stenum mit vier Siegen in das Finale eingezogen ist, verbuchte der TuS in der Vorrunde ein Unentschieden und im weiteren Turnierverlauf drei Siege.

Das Finale des Turniers wird in wenigen Sekunden angepfiffen. und die Teams aus Weener und Stenum machen sich bereit.

Das Finale des Turniers wird in wenigen Sekunden angepfiffen. und die Teams aus Weener und Stenum machen sich bereit.


+++ 17:45 +++ Am Ende bringt der TuS Sillenstede in einem packenden Spiel die Führung über die Zeit und freut sich mit dem 4:3 über den TuS Weener über den dritten Platz.


+++ 17:44 +++ Das war es noch lange nicht. Weener kommt noch einmal heran und erzielt das 3:4.


+++ 17:43 +++ Wenig später kann Sillenstede aber den alten Abstand wiederherstellen und das 4:2 erzielen.


+++ 17:42 +++ Weener kommt noch einmal auf 2:3 heran.


+++ 17:39 +++ Ein unglückliches Eigentor bringt den TuS Weener wohl endgültig auf die Verliererstraße und bedeutet das 3:1 für Sillenstede.


+++ 17:34 +++ Oder auch nicht. Der TuS Sillenstede geht mit 2:1 in Führung.


+++ 17:33 +++ Das Spiel um Platz 3 ist gerade einmal zwei Minuten alt, da steht es zwischen dem TuS Weener und dem TuS Sillenstede auch schon 1:1.


+++ 17:30 +++ Am Ende ist es dann sogar ein 3:1, das dem WSC Frisia Wilhelmshaven den 5. Platz beschert, während Platz 6 an die JSG Wangerland geht, die sich damit am Ende dann doch als sehr anständiger Gastgeber präsentiert. 😉


+++ 17:28 +++ Zwei Minuten vor dem Ende erhöht Frisia auf 2:0 und stellt die Weichen damit endgültig auf Sieg.


+++ 17:23 +++ Auch hier sieht es nach einem besseren Ende für Wilhelmshaven aus, denn der WSC Frisia erzielt nach fünf Minuten die 1:0-Führung.


+++ 17:18 +++ Der WSC Frisia Wilhelmshaven und die JSG Wangerland spielen nun um den 5. Platz.


+++ 17:17 +++ Mit einem knappen 2:1-Erfolg setzt sich am Ende der STV Wilhelmshaven durch und verbucht den 7. Platz für sich, der 8. Platz geht an den BSC Burhafe.


+++ 17:05 +++ Nun stehen die letzten vier Partien auf dem Programm. Den Anfang machen der BSC Burhafe und der STV Wilhelmshaven, die den 7. Sieger ausspielen.


+++ 17:04 +++ Kein Wunder, aber ein deutliches 5:0, mit dem der TuS Weener II den Finaleinzug unter Dach und Fach bringt.


+++ 16:58 +++ Team Weener II liegt früh mit 3:0 in Front und wird das Spiel sicherlich nach Hause schaukeln, so dass sich im Finale zum Turnierende die beiden Gruppensieger der Vorrunde gegenüber stehen, sofern hier nicht noch ein Wunder geschieht.


+++ 16:52 +++ Ausnahmsweise steht auch schon vor dem zweiten Halbfinale der Gegner fest. Es geht gegen den TuS Weener. Die Frage ist, nur welches der zwei Teams sich nun im Halbfinale durchsetzt.


+++ 16:51 +++ Mit einem 1:0 über den TuS Sillenstede stehen wir als erster Finalist des Puttkammer-Cups fest!


+++ 16:50 +++ Noch eine Minute trennt uns vom Finale.


+++ 16:49 +++ Noch zwei Minuten auf der Uhr. Gelegenheiten waren da, aber noch konnten wir keinen zweiten Treffer markieren und so bleibt es bis zum Schluss spannend.


+++ 16:45 +++ Toooor durch Batu, der in einem recht ausgeglichenen Spiel in der sechsten Minute die 1:0-Führung erzielt.


+++ 16:39 +++ Anstoß zum ersten Halbfinale. Wie bereits erwähnt treffen wir auf den Zweitplatzierten der Gruppe B, den TuS Sillenstede.


+++ 16:38 +++ Im zweiten kleinen Halbfinale konnte im Wilhelmshavener Stadtderby der WSC Frisia mit 4:0 gegen den STV durchsetzen und spielt so später um Platz 5.


+++ 16:26 +++ Im ersten kleinen Halbfinale standen sich die JSG Wangerland und der BSC Burhafe gegenüber. Die JSG hatte am Ende mit 4:0 das deutlich bessere Ende für sich.


+++ 16:14 +++ Nebenbei wird die Spielzeit um zwei Minuten pro Spiel verlängert, die Zuschauer dürfen sich also noch auf einigen Budenzauber freuen.


+++ 16:14 +++ Ansonsten geht es jetzt in einem ähnlichen Modus weiter, wie wir ihn auch kommende Woche auf unserem eigenen Turnier spielen. Zunächst spielen die beiden schlechter platzierten Teams ein kleines Halbfinale sozusagen, danach spielen die beiden besser postierten Teams über Kreuz.


+++ 16:13 +++ In den beiden Halbfinalspielen treffen sich damit der VfL Stenum und der TuS Sillenstede sowie die beiden Teams des TuS Weener. Während in der Halle vermutlich noch gerechnet wird das nur schon einmal exklusiv als Service-Information für alle vfl-2007.de-Leser. 😉


+++ 16:12 +++ Mit dem ersten und definitiv auch letzten Unentschieden des Tages geht die Vorrunde zuende und das 1:1 für den TuS Weener II im letzten Spiel gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven reicht zum Gruppensieg.


+++ 16:01 +++ Der TuS Sillenstede sichert sich den Halbfinaleinzug in Gruppe B mit einem 4:0 gegen den BSC Burhafe und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit als Gruppenzweiter der nächste Gegner für uns. Das letzte Gruppenspiel warten wir der Ordnung halber aber natürlich noch ab.

Die Versorgungslage könnte deutlich schlechter sein und mit Pizza wird sich in der spielfreien Zeit auf den zweiten Turnierteil eingestimmt.

Die Versorgungslage könnte deutlich schlechter sein und mit Pizza wird sich in der spielfreien Zeit auf den zweiten Turnierteil eingestimmt.


+++15:52 +++ Die Versorgungslage könnte deutlich schlechter sein und mit Pizza wird sich in der spielfreien Zeit auf den zweiten Turnierteil eingestimmt.


+++ 15:50 +++ Mit einem 2:0-Erfolg gegen den STV Wilhelmshaven sichert sich der TuS Weener den zweiten Vorrunden-Platz und zieht als zweites Team ins Halbfinale ein.


+++ 15:40 +++ Kein Witz: Aus dem Babyfon in der Online-Redaktion schallt ein verschlafenes „So muss das gehen.“ Auch Lenny scheint in Gedanken also voll bei der Sache zu sein.


+++ 15:39 +++ Feierabend. Mit einem 3:1 gegen die JSG Wangerland und dem dritten Sieg im dritten Spiel machen wir als Gruppensieger den Einzug ins Halbfinale fest.


+++ 15:38 +++ Zumindest fast nichts. Wangerland erzielt den Anschlusstreffer zum 3:1.


+++ 15:36 +++ Kevin erzielt das 3:0 und damit die endgültige Vorentscheidung, zumal wir auch in der Defensive nichts anbrennen lassen.


+++ 15:33 +++ Und da zappelt der Ball erneut im Netz. 2:0 für den VfL: Torschütze ist erneut Tuna.

Nach vier Minuten zappelt der Ball zum zweiten Mal im Netz. 2:0 für den VfL: Torschütze ist erneut Tuna.

Nach vier Minuten zappelt der Ball zum zweiten Mal im Netz. 2:0 für den VfL: Torschütze ist erneut Tuna.


+++ 15:30 +++ Und täglich grüßt der Murmeltuna. 1:0.


+++ 15:29 +++ Im letzten Gruppenspiel treffen wir nun auf die JSG Wangerland. Beide Teams zeigten sich bisher in Torlaune, es riecht also nicht gerade nach einem 0:0.


+++ 15:28 +++ Für mehr reicht es aber nicht mehr und der BSC muss sich am Ende knapp geschlagen geben.


+++ 15:25 +++ Die Ereignisse überschlagen sich in einer munteren Partie und der BSC Burhafe kommt auf 2:3 heran.


+++ 15:23 +++ Der WSC Frisia Wilhelshaven legt ein 2:0 gegen den BSC Burhafe vor, der inzwischen von der Tombola zurück auf dem Feld ist.


+++ 15:18 +++ In Gruppe B gewinnt der TuS Weener mit 3:1 gegen den TuS Sillenstede. Das muss auch einfach mal als Information reichen.


+++ 15:08 +++ Schönen Gruß aus der Redaktion nach Wangerland. Ich habe ja nichts gegen klare Siege, aber lasst es gerne ein kleines bisschen ruhiger angehen. Ich halte jetzt erstmal meine Finger ins Eisfach.


+++ 15:07 +++ Und Feierabend. Am Ende steht ein 9:0 gegen einen völlig überforderten STV Wilhelmshaven auf dem Konto.


+++ 15:06 +++ Lukas mit dem 9:0.


+++ 15:05 +++ Das 8:0 erzielt Kevin.


+++ 15:03 +++ Auch Marc trägt sich in die Torschützenliste ein. 7:0 und noch beängstigend viel Restspielzeit auf der Uhr.


+++ 15:02 +++ …und das 6:0 durch Batu.


+++ 15:01 +++ 5:0 durch Tuna…


+++ 15:00 +++ SAGT MAL WOLLT IHR MICH VERÄPPELN? Macht doch mal Halbgas. 🙂


+++ 15:00 +++ Matis erzielt…


+++ 14:59 +++ Ääh 3:0 durch Tuna…


+++ 14:59 +++ Matis erhöht weniger später auf…


+++ 14:58 +++ Tuna macht dort weiter, wo er aufgehört hat. 1:0 in der ersten Minute.


+++ 14:57 +++ Auf geht’s in das zweite Spiel gegen den STV Wilhelmshaven. Schiedsrichter MaK hat sich umsichtigerweise schnell noch schwarze Stutzen organisiert, um sich genügend von den Spielern zu unterscheiden.


+++ 14:48 +++ Die erste Mannschaft des TuS Weener hat sich von der Auftaktniederlage scheinbar gut erholt und legt früh ein 1:0 gegen die JSG Wangerland vor.


+++ 14:45 +++ Huiuiui, auch für den BSC Burhafe gab es im ersten Spiel ordentlich Haue und der TuS Weener konnte sich am Ende mit 6:0 durchsetzen. Kopf hoch Jungs. Pech im Spiel, Glück bei der Tombola!


+++ 14:41 +++ Nichts ist so alt wie das Ergebnis von eben. Alte Liveticker-Weisheit. Denn schwupps steht es auch schon 3:0 für die mit W.


+++ 14.39 Uhr +++ Das letzte Spiel des ersten Vorrunden-Durchlaufs nähert sich dem Ende und mit einer 2:0 Führung zur Mitte der Spielzeit scheint sich die zweite Mannschaft des TuS Weener gegen den BSC Burhafe die ersten Punkte zu sichern.


+++ 14:33 Uhr +++ Auch Spiel 3 ist beendet und der TuS Sillenstede sichert sich die ersten drei Punkte der Gruppe B mit einem 3:1.


+++ 14:32 Uhr +++ Die Sache mit der Tombola lässt hier in der Redaktion einfach keine Ruhe. Was ist denn der erste Preis?


+++ 14:29 Uhr +++ Das erste Spiel der Gruppe B scheint sich der bestens bekannte TuS Sillenstede zu sichern. Vier Minuten vor dem Ende heißt es 2:0, muss aber natürlich noch nichts heißen.


+++ 14:22 Uhr +++ Auuuus. Auuuus. Auuuus. Das Spiel ist aus! Und die ersten drei Punkte sind mit einem 3:1 über den TuS Weener auf dem Stenumer Konto. Weiter so, Jungs.


+++ 14:21 Uhr +++ Und weil’s so schön ist gleich noch einmal: Tuna erzielt das 3:1 und damit die Vorentscheidung, zumal nur noch gut eine Minute zu spielen ist.


+++ 14:20 Uhr +++ Zunächst wird Tuna heftig zu Fall gebracht, wenig später revanchiert er sich mit dem 2:1-Führungstreffer.


+++ 14:15 Uhr +++ Der STV Wilhelmshaven erzielt das 1:1.


+++ 14:11 Uhr +++ Yup, richtig gesehen. 14:11 Uhr. Das Spiel hat noch gar nicht richtig angefangen, da erzielt Tuna auch schon das 1:0.


+++ 14:12 Uhr +++ Fast pünktlicher Anpfiff des ersten Stenumer Gruppenspiels. Schiedsrichter der Partie ist, äääh, MaK. Naja, er wird schon wissen was er tut.


+++ 14:11 +++ Die erste Partie ist beendet. Die JSG Wangerland schickt die Gäste aus Wilhelmshaven mit einem 6:0 nach Hause. Gab auch schon nettere Gastgeber. 😉


+++ 13:59 Uhr +++ Stimmen aus dem Norden berichten von einer Tombola. OH MEIN GOTT! Hat hier wirklich jemand TOMBOLA gesagt? Augenblicklich werden alle Medizinreserven zusammengesucht. Das muss doch irgendwie zu schaffen sein.


+++ 13:45 Uhr +++ Zeit für den Spielplan! Danke an Egon, der wie immer alles im Blick hat! Gespielt wird heute in zwei Gruppen. In der Vorrunden Gruppe A treffen wir dabei auf den TuS Weener, den STV Wilhelmshaven und die JSG Wangerland. Alle mit W. Wahnsinn.

Der Spielplan des Turniers. Gespielt wird in zwei Vorrundengruppen à 4 Teams. Ziemlich viele W's am Start, wenn Ihr mich fragt.

Der Spielplan des Turniers. Gespielt wird in zwei Vorrundengruppen à 4 Teams. Ziemlich viele W’s am Start, wenn Ihr mich fragt.


+++ 13:37 Uhr +++ Das erste überlieferte Mannschaftsfoto findet bereits um 13:37 Uhr seinen Weg in die Online-Redaktion nach Schierbrok. Danke dafür an Kamerakind Jeannette. Überlieferungszeit abgezogen müssten so noch mindestens 24 Minuten zum warm machen bleiben, das gab es bei den vergangenen Turnieren wahrlich nicht oft. Das kann hier heute alles nur gut werden.

Diese neun Kicker wollen es heute richten und den 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland rocken. Viel Erfolg!

Diese neun Kicker wollen es heute richten und den 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland rocken. Viel Erfolg!


+++ 13:20 Uhr +++ Ankunft in Wangerland am Schulzentrum Hohenkirchen. Die Wetterbedingungen deuten auf einen geradezu fantastischen Nachmittag hin. Strahlender Sonnenschein, Temperaturen von bis zu 5 Grad Celsius. Klare Luft mit einem Hauch Nordsee in der Nase. Traumhaft. Aber eigentlich auch egal, gespielt wird ja in der Halle.


+++ 12:15 Uhr +++ Der Tross trifft sich wie immer bei Lüschen zur gemeinsamen Abfahrt ins wunderschöne Wangerland. Heute auf dem Programm: Der 11. Puttkammer-Cup der Eintracht Wangerland.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.